Faultiere lieben Hibiskus. Und das nicht nur, weil die Blüte so schön aussieht. Wir kennen Hibiskus eher als Pflanze im Garten oder Zugabe in Hagebuttentee. Aber purer Hibiskus in Form eines klebrig süßen Sirups ist etwas ganz besonderes. Du kannst ihn zum Verfeinern von allerlei Desserts und Getränken wie Cocktails verwenden. Oder du verschenkst ihn.

Zutaten für ca. 750ml Hibiskussirup

  • 750 ml kaltes Wasser
  • 1/2 Zitrone
  • 35g getrocknete Hibiskusblüten*
  • ca. 300g Zucker

*Getrocknete Hibiskusblüten gibt es u.a. beim Gewürzhändler auf dem Wochenmarkt oder im Refomhaus.

Außerdem benötigst du eine Flasche. Hier eignet sich zum Beispiel eine alte Weinflasche. Spüle diese vor dem Einfüllen des Sirups mit kochendem Wasser aus.

Zubereitungszeit: 45 Minuten Ziehzeit: 8-10 Stunden Haltbarkeit: 6 Monate

Zubereitung

Spüle die Zitrone heiß ab und schneide eine halbe Zitrone in feine Scheiben. Bringe diese zusammen mit dem Wasser zum kochen. Nach 2 Minuten köcheln kommen die Hibiskusblüten dazu. Nun die Hitze ausschalten, Deckel auf den Topf setzen und die Blüten 2 Stunden ziehen lassen. Nach 2 Stunden die Zitronenscheiben entfernen und den Tee weitere 8-10 Stunden ziehen lassen.

Nach der Ziehzeit den Tee durch ein feines Sieb gießen, um die Hibiskusblüten zu entfernen. Die Flüssigkeit mit dem Zucker aufkochen. Je nach Menge wird im Verhältnis 2:1 Zucker hinzugegeben. Ich habe in etwa 600ml Hibiskustee aufgefangen und demnach 300g Zucker hinzugefügt. Nun 5 Minuten köcheln lassen, bis ein dicker Sirup entsteht. Schnell in die heiß ausgespülte Flasche schütten und gut verschließen.

Der Sirup ist ca. ein halbes Jahr haltbar. Nach Anbruch bewahrst du ihn am Besten im Kühlschrank auf.

Zubereitung-Hibiskussirup-Step-1
Zubereitung-Hibiskussirup-Step-2

Guten Appetit wünscht das Team von Lovely Sloth. Du suchst noch weitere Rezeptideen? Dann schau dich in den Sloths News um.