FAQ – Fragen und Antworten

Willkommen in unserem FAQ-Bereich

Hier versuchen wir dir so viele Fragen wie möglich zu beantworten. Du kannst die Antwort zu deiner Frage nicht finden? Dann schreib uns eine Mail an kontakt@lovelysloth.com oder fülle unser Kontaktformular aus.

Continental Clothing

Seit 1994 kreiert, produziert und verkauft Continental Clothing Kleidung unter 4 verschiedenen Marken: Continental Clothing, Earth Positive, Salvage und Fairshare. Das Unternehmen ist seit über 10 Jahren Mitglied der Fair Wear Foundation und überprüft zudem unabhängig von der Fair Wear Foundation die Umsetzung der hohen Sozialstandards in den Fabriken. Die Textilien für die Kollektion bestehen aus einflussarmer Baumwolle, Lyocell (Tencel®), Bambusviskose und recyceltem Polyester. Lies mehr über Continental Clothing.

Earth Positive

Biologisch, Fair und Nachhaltig – das sind die Textilien von Earth Positive. Die 2006/2007 entwickelte Produktlinie wird mit erneuerbaren Energien wie Wind- und Solarkraft hergestellt. Hohe Umwelt- und Sozialstandards charakterisieren die Kollektion. Die kohlenstoffarme, closed-loop Produktion bedeutet eine deutliche Reduktion der CO2-Emission. Und das über den ganzen Produktionsprozesses hinweg: vom Anbau über Bearbeitung, Verpackung bis hin zum Transport in PVC-freien Verpackungen und 100% wiederverwertbaren Kartons. Earth Positive besitzt das GOTS-Zertifikat, welches die Baumwolle und auch Verpackungsmaterilien einschließt. Zudem unterliegt die Textilproduktion den Kriterien der Fair Wear Foundation. Die Textilien der Kollektion bestehen aus 100% zertifizierter Biobaumwolle.

Fair Wear Foundation

1999 in den Niederlanden gegründete Initiative, die sich für faire, sichere Arbeitsbedingung in der Textilproduktion einsetzt. Ziel ist es, eine angemessene Bezahlung, keine Kinder- oder Zwangsarbeit und keine übertrieben langen Arbeitszeiten durchzusetzen. Die Fair Wear Foundation möchte somit dazu beitragen, mit ihren Sozialstandards das Leben von Textilarbeiterinnen weltweit zu verbessern. Tätig ist die Initiative in 11 Ländern in Südosteuropa, Südostasien und Afrika. Jährlich finden Performance-Checks zur Einhaltung der Richtlinien statt. Weitere Informationen findest du unter: https://www.fairwear.org/

Global Organic Textile Standard

Ökologie und soziale Veranwortung – das steht hinter dem 2006 von international führenden Standardorganisationen entwickeltem Standard. Die weltweit anerkannten Richtlinien sollen eine nachhaltige Herstellung von Textilien gewährleisten. Darin eingeschlossen sind die Gewinnung der biologisch erzeugten, natürlichen Rohstoffe, eine umwelt- und sozialverantwortliche Fertigung sowie eine transparente Kennzeichnung. Das GOTS-Zertifikat stellt sicher, dass während des Anbaus und der Weiterverarbeitung der Baumwolle keine bedenklichen Chemikalien verwendet werden. Hier findest du weitere Informationen zum GOTS-Zertifikat.

Nickel im Schmuck

Seit dem 30. Juni 1994 gilt in der EU die Europäische Richtlinie 94 / 27 / EG, welche besagt, dass gemäß der Verordnung nickelhaltige Erzeugnisse, die für einen unmittelbaren oder längeren Hautkontakt vorgesehen sind, eine wöchentliche Nickelfreisetzungsrate von maximal 0,5 µg Nickel pro cm2 nicht mehr überschreiten dürfen. In Deutschland dürfen demnach nur Schmuckwaren verkauft werden, die entweder nickelfrei oder unter dem gesetzlichen Grenzwert liegen.

Wir beziehen das Zubehör für unseren Schmuck von einem deutschen Lieferanten. Dieser wiederum bezieht den Hauptanteil seiner Artikel von alteingesessenen Firmen, die in Deutschland oder im Rest von Europa produzieren. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Waren den aktuellen europäischen Bestimmungen zu Inhaltsstoffen und Produktionstechniken gerecht werden.

Öko-Tex Standard

Der STANDARD 100 by OEKO-TEX®  besteht seit 1992 und ist ein weltweit einheitliches, unabhängiges Prüf- und Zertifizierungssystem für textile Roh-, Zwischen- und Endprodukte aller Verarbeitungsstufen sowie verwendeter Zubehörmaterialien. Der zentrale Anspruch ist die Entwicklung von Prüfkriterien, Grenzwerten und Testmethoden auf wissenschaftlicher Basis. Dazu zählen wichtige gesetzliche Reglementierungen wie verbotene Azo-Farbmittel, Formaldehyd, Pentachlorphenol, Cadmium, Nickel etc. Textilien, die mit dem Öko-Tex Standard ausgezeichnet sind, bieten einen effektiven Schutz vor allergieauslösenden Substanzen, Schwermetallen, Formaldehyd und Phtalaten. Weitere Informationen findest du hier: Öko-Tex Standard 100