So kannst du dir Cabochon Ohrringe basteln

Eigentlich ist das Basteln von Cabochon Ohrringen ganz einfach. Du benötigst nur die Rohlinge, dein Wunschmotiv, Kleber und etwas Zeit. Die Betonung liegt hier auf eigentlich. Denn das Basteln der Ohrringe birgt doch so seine Tücken wie ich aus Erfahrung weiß. Welche das sind und wie du am Ende doch noch zu deinen persönlichen Cabochon Ohrringen kommst, zeige ich dir hier.

Materialien

  • Glascabochons und Schmuck-Fassungen (diese bekommst du im Bastelladen oder im Internet
  • Wunschmotiv in der passenden Größe (z.B. Cabochon Vorlage, Scrapbooking Papier oder eigenes Motiv auf Glossy Papier)
  • Nagelschere
  • Lösungsmittelfreien, transparent trocknenden Kleber
  • Folie als Unterlage
  • Bücher zum Beschweren

Tipps für die Materialwahl

Bei der Wahl der Ohrring-Fassungen kannst du dich ganz auf deinen Geschmack verlassen. Für die passende Größe der Glascabochons ist es hilfreich, sich ein Lineal zur Hand zu nehmen. Ich habe festgestellt, dass bei 12 mm Durchmesser das Motiv sehr gut zu erkennen und die Passform am Ohr perfekt ist. Doch das ist Geschmackssache.

Für die Motive kannst du dir entweder Vorlagen besorgen oder deine eigenen Kreationen auf Papier bringen. Besonders schön sehen die Motive aus, wenn sie auf Glossypapier bzw. Fotopapier gedruckt sind. Je dünner das Papier ist, desto eher besteht die Gefahr, dass sich das Papier beim trocknen wellt. Mein Tipp: das Papier sollte mindestens 100 g/qm haben. Dann kann es zu keinen unschönen Verformungen des Motivs kommen. Prinzipiell ist es egal, ob du mit einem Inkjet-/ Tintenstrahldrucker oder mit einem Laserdrucker druckst. Entscheidend ist nämlich die Wahl des Klebers.

Der Kleber stellt die größte Herausdorderung dar. Ich habe alles probiert, was ich im Internet an Tipps finden konnte: Hasulith Schmuckkleber, Sekundenkleber Gel und normalen Sekundenkleber. Doch keiner dieser Kleber hat das gewünschte Ergebnis erzielt. Entweder sind die Motive verschwommen oder es gab während des Trocknens Lufteinschlüsse, obwohl ich ausreichend Kleber aufgetragen und die Lustbläschen herausgedrückt hatte. Mehr dazu findest du unter *Probleme und Lösungen. Deswegen probierte ich es mit lösemittelfreiem Glitter Kleber, der zum Fixieren von Glitter, Glaskügelchen und anderen Materialien gedacht ist. Und mit diesem bin ich vollkommen zufrieden. Beim Kauf des Klebers ist wichtig, dass dieser lösungsmittelfrei, transparent trocknend und nicht zu flüssig ist.

Der Test zeigt recht gut, was bei den verschiedenen Klebern mit den Farben passiert. Je nach Papiersorte sind die Farben unterschiedlich stark verschwommen und es bilden sich silberne Flecken. Vor allem der Hasulith Schmuckkleber und der normale Sekundenkleber sind bei mir diesbezüglich durchgefallen. Das Sekundenkleber Gel ist zwar gut in der Verarbeitung, aber auch hier sind mir die Motive leicht verschwommen. Nur beim Glitter Kleber hat sich das Motiv bei mir nicht verändert. Ich empfehle dir aber selbst ein wenig zu experimentieren.

Cabochon Ohrringe Bastelanleitung

Nun geht es ans Basteln. Schneide das Papier mit deinem Wunschmotiv etwas zurecht. Füge einen linsengroßen Klebetropfen auf das Glascabochon und drücke dieses auf das Motiv. Kleine Luftbläschen werden auf diese Weise vorsichtig heraus gedrückt. Wenn etwas Kleber herausquilt, ist das nicht so schlimm. Es sollte nur nicht zu viel sein.

Wenn alle Cabochons auf deinen Motiven verklebt sind, beschwerst du diese mit ein paar Büchern und lässt alles ein paar Stunden (ca. 2-5) trocknen. Da der Kleber durch das Papier dringt, empfehle ich eine Folie (Klarsichtfolie oder ähnliches) unterzulegen.

Nach der Trocknung schneidest du die Motive vorsichtig mit einer Nagelschere aus. Dabei darf sich der Rand des Papieres nicht vom Glas lösen. Das gibt nur unschöne Fehler im Motiv.

Hast du alles ausgeschnitten, gibst du wieder einen kleinen Klecks Kleber in deine Ohrring-Fassung und drückst das Motiv fest. Kleber, der hervorgedrückt wird, kann mit etwas warmen Wasser entfernt werden.

Probleme beim Cabochonschmuck basteln und mögliche Lösungen

a) Das Motiv passt nicht

Beim erstellen des Motives solltest du dir bewusst sein, dass das Glascabochon wie eine Lupe wirkt und dein Motiv vergrößert. D.h. es ist sinnvoll, das Motiv ein wenig kleiner zu entwerfen, da es am Ende größer wirkt.

b) Luftbläschen und silberne Flecken

Wenn dein Motiv während des Trocknens seltsame Lichtspiele entwickelt, kann das an Luftbläschen liegen. Die manchmal auch wie silberne Flecken oder Kristalle aussehen. In diesem Fall haftet das Glas nicht mehr richtig auf dem Motiv. Gründe gibt es hier unterschiedliche. Entweder wurden die Bläschen nicht richtig herausgedrückt beim Verkleben, es wurde zu viel Kleber herausgedrückt oder es liegt am Kleber selbst. Hier sind die Erfahrungen recht unterschiedlich. Die besten Ergebnisse habe ich mit dem Glitter Kleber erzielt. Deswegen kann ich diesen wirklich empfehlen. Versuche beim Auftragen des Klebers keine Bläschen entstehen zu lassen und drücke das Cabochon vorsichtig auf das Motiv. Beschwere am Ende alles für ein paar Stunden.

c) Das Motiv ist verschwommen

Ein verschwommenes Motiv kann mehrere Ursachen haben. Schon beim Erstellen ist darauf zu achten, dass es mit der richtigen Auflösung ausgedruckt wurde: 300 dpi. Dann sollte das Papier nicht zu dünn sein. Am besten 100 g/qm oder Glossy Papier verwenden. Beim Auftragen des Kleber verschmiert das Motiv. In diesem Fall löst der Kleber die Farbpigmente und die Vorlage ist nutzlos. Das Motiv am besten mit einem Laserdrucker drucken (die meisten Copyshops arbeiten mit diesen). Bei Inkjet-/ Tintenstrahldruckern muss vorher eine Textur aufgebracht werden.

Der Kleber sollte zudem lösungsmittelfrei sein. Ein verschwommenes Motiv kann auch durch ein verschmutztes Glascabocon entstehen, weil bspw. Kleber darauf verschmiert ist. In diesem Fall hilft etwas warmes Wasser oder Nagellackentferner. Einfach das Schmuckstück damit polieren.

d) Cabochon wieder heraus lösen

Du möchtest das Glascabochon wieder aus der Fassung herauslösen. Das ist in den meisten Fällen kein Problem. Lege den Ohrring für ein paar Minuten in heißes Wasser oder Nagellackentferner. Bei letzterem solltest du unbedingt die Fenster öffnen und bestenfalls einen Atemschutz tragen. Nun löst sich der Kleber langsam auf. Da die Cabochons oftmals sehr fest in der Fassung sitzen, musst du mit einer Nadel oder einem spitzen Messer zwischen Fassung und Glas gehen und dieses herausdrücken. Das ist eine ziemliche Friemelarbeit. Also nicht gleich entmutigen lassen. Anschließend mit Wasser reinigen und fertig.

Dir ist das alles zu kompliziert und umständlich? Du gehörst eher zu den Faultieren? Dann schau doch mal in unserem Shop vorbei. Dort findest du die passenden Faultier Cabochon Ohrringe.