Heute möchten wir euch einen Einblick in unsere Dschungelwerkstatt geben und zeigen, wie wir aus einem Aquarell unsere hübschen Schmuckstücke fertigen. Gerne könnt ihr euch mit der Anleitung zu eigenen Ohrringen, Ketten und Armbändern inspirieren lassen. Das schöne an Cabochon Schmuck ist, dass ihr nicht viel braucht, um daraus tolle Kreationen zu basteln. Also los geht’s:

Ben, das Faultier als Aquarellzeichnung

Für unsere Schmuckreihe „Ben das Faultier“ haben wir auf ein Aquarell zurückgegriffen, dass wir 2019 gezeichnet haben. Das Aquarell ist auf einfachem Aquarellpapier entstanden. Zum Malen verwenden wir ganz häufig die Watercolor Brush Pens von Craftamo. Diese sind gerade für Einsteiger bestens geeignet. Man muss einfach die Spitze in etwas Wasser tauchen und schon lassen sich schöne Bilder malen. Und so entstand auch Ben. Ben ist ein besonderes Faultier. Es liebt die Farbe blau. Deswegen haben wir ihm auch einen blauen Pullover und eine blaue Hose angezogen. Als wir ihn fertig hatten, ist er erstmal in der Schublade gelandet. Doch dann, eines Tages kam uns die Idee, aus diesem Aquarell kleine Schmuckstücke zu kreieren, die große und kleine Faultier Fans begeistern.

Vom Aquarell zum Digitalfoto

Aquarelle selbst sind für die Schmuckherstellung mit Kleber nicht geeignet. Also brauchen wir eine digitale Variante, die wir ausdrucken und vor allem vervielfachen können. Mit einem Scanner geht das natürlich super einfach. Wer keinen Scanner zu Hause hat, kann in den Copy Shop gehen. Dort können die Vorlagen dann auch gleich ausgedruckt werden. Je nachdem, welche Größe von Cabochon Steinen verwendet werden, muss im Voraus die Vorlage für den Druck angelegt werden. Wir machen das mit Photoshop. Unsere Cabochon Steine für die Ketten bspw. haben einen Durchmesser von 12 cm. Demnach haben wir Kreise mit diesem Durchmesser angelegt und das eingescannte Bild von Ben auf die entsprechende Größe gebracht. Beim Ausdrucken ist es wichtig, Fotoglanz Papier zu verwenden und auf einen Laserdrucker zurück zu greifen. Diesen haben die meisten Copyshops stehen. Andernfalls verwischt das Motiv dann beim Kleben. Hier findet ihr eine ausführliche Anleitung zur Cabochon Schmuck Herstellung.

Bens, so weit das Auge reicht und Cabochon Schmuck

Nun sind alle unsere Bens auf die verschiedenen Maße ausgedruckt und es kann an das eigentliche Handwerk gehen. Benny ist beim Kleben und Ausschneiden der Motive eine große Hilfe. Zuerst müssen die Glassteine auf die Bens geklebt werden. Wir verwenden hierfür Kleber für Strasssteine. Eine kleine Menge auf den Glasstein geben und kräftig festdrücken. Wenn alle Glassteine angeklebt sind, müssen diese 24 Stunden trocknen. Damit sich das Papier nicht wellt, empfiehlt es sich, die Steine mit Büchern zu beschweren. Nach 24 Stunden können dann die Bens ausgeschnitten und in die jeweilige Fassung geklebt werden.

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt

Wir stellen aus unseren Vorlagen Ohrringe, Ketten und Armbänder her. Dabei sind der Phantasie natürlich keine Grenzen gesetzt. Bei Ben haben wir uns für Silber entschieden, weil so das Motiv am besten zur Geltung kommt. Außerdem finden wir die ovale Variante so schön. Sie sieht aus wie ein kleines Medaillon. Übrigens ist diese Variante auf bei den Kindern äußerst beliebt. Ihr findet unsere Kreationen in unserem Faultier Shop.

Lass uns Quatschen!

Ihr wart auch kreativ? Dann schickt uns Bilder eurer Schmuckstücke. Wir freuen uns auf euer Feedback.